geführte Reise

Usedom und Wollin – die Sonneninseln mit dem Rad entdecken

Ein Reiseangebot von Wikinger Reisen GmbH

Wo einst die Kaiser badeten, fahren wir heute fürstlich Rad: Mal radeln wir an den Stränden entlang mit Blick auf die Ostsee und auf die einzigartigen, prachtvollen Villen. Mal geht es zwischen den stillen Weilern und goldgelben Feldern durch das verträumte Hinterland. Ob Achterwasser, die Swine oder das Stettiner Haff - der herrliche Blick auf die Gewässer rund um die beiden Sonneninseln (fast 2.000 Sonnenstunden im Jahr) begleitet uns überall. Auf fünf gemächlichen Radtouren erfahren wir die schönsten Landschaften von Wollin und Usedom - wo prächtige Bäderarchitektur auf reetgedeckte Fischerhäuschen trifft, Glamour auf stille Natur und Urigkeit.

Preise und Leistungen

8 Tage
920,00€

Reiseverlauf

1. Tag: Dzien dobry
Individuelle Anreise nach Misdroy.
2. Tag: ca. 28 km, vom Hafen zum Haff
Mit dem Bus fahren wir nach Swinemünde. Die Fähre setzt uns in die quirligen Stadt, die wir samt Hafen und Strand vom Rad aus erkunden. Weiter geht´s quer durch das einsame Usedomer Hinterland nach Kamminke, ein idyllisches Dorf am Stettiner Haff. Am Steg schaukeln Boote, reetgedeckte Häuschen grüßen uns vom Wegesrand. Am Hafen können wir uns den vorzüglichen Fisch munden lassen, bevor wir zurück nach Swinemünde radeln, wo uns der Bus wieder nach Misdroy bringt.
3. Tag: ca. 40 km, Strände und Hinterland
Der Bus bringt uns nach Dziwnowek. Wir radeln durch duftende Kieferwälder, um dann das stille Hinterland der Küstendörfer zu erkunden. Auf dem Rückweg geht es an den Stränden entlang, wo wir bei schönem Wetter eine Badepause einlegen können! Danach radeln wir nach Dziwnowek zurück, wo uns der Bus zurück zum Hotel bringt.
4. Tag: ca. 32 km, durch das Wolliner Hinterland
Transfer nach Reclaw, wo sich die Haffer-Füchse „Gute Nacht“ sagen, beginnt unsere Tour durch einen der stillsten Winkeln am Stettiner Haff. Wir radeln auf einem einsamen Waldweg nach Rzystnowo und dann auf einem herrlichen, aber auch etwas holprigen Uferweg nach Misdroy zurück.
5. Tag: Zur freien Verfügung
Wie wär’s mit einem Tag am herrlichen Strand von Mistroy?
6. Tag: ca. 47 km, Kamien Pomorski
Transfer nach Kamien Pomorski (Cammin), wo wir den gotischen Camminer Dom besichtigen. Danach schwingen wir uns auf die Räder und fahren ins Städtchen Wollin, am Dziwna-Fluss entlang. Eine Wikinger-Siedlung soll es hier mal gegeben haben, deren Rekonstruktion wir uns anschauen. Danach führt uns der Weg in die einsamen Wälder des Wolliner Nationalparkes und an einem Wiesent-Gehege vorbei (fakultativ). Rückkehr zum Hotel.
7. Tag: ca. 32 km, Usedoms Kaiserbäder
Transfer nach Swinemünde. Radeln auf der längsten Seepromenade Europas, vorbei an den herrlich weißen Stränden von Swinemünde bis Bansin! Wir fahren zunächst auf einem stillen Waldweg zum Wolgastsee und peilen dann die Kaiserbäder an. Mondäne Architektur, schmucke Seebrücken – der Kaiserbäder noble Charme. Begleitet vom Duft der Kieferwälder und Ausblicken zum Ostseestrand radeln wir nach Bansin und dann nach Swinemünde zurück, wo wir in den Bus nach Misdroy einsteigen.
8. Tag: Ostsee, ade
Rückreise ab Misdroy.

Leistungen

  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension
  • Programm wie beschrieben (5 geführte Radtouren)
  • Transfers mit Bus und Bahn laut Reiseverlauf
  • Radmiete (7-Gang-Tourenrad und Wikinger-Gepäcktasche) an den geführten Radtagen
  • Immer für Sie da: der deutschsprachige Wikinger-Reiseleiter Andrzej Lobodzinski

Informationen zur Radreise

Die 5 Radetappen sind mit maximal 47 km kurz und möglichst leicht gestaltet – genau das Richtige für Genussradler. Die Touren finden im flachen Gelände statt, nur einzelne Abschnitte sind leicht hügelig. Wir fahren überwiegend auf asphaltierten Radwegen oder ruhigen Nebenstraßen. Abschnittsweise führen die Radwege über Betonplatten oder Naturwege (Ufer- oder Deichwege).

Veranstalter der Radreise

Wikinger Reisen