geführte Reise

Südthailand - Exotik unter Palmen

Ein Reiseangebot von Wikinger Reisen GmbH

Auf unserer Genießertour in den Süden des Königreiches reiht sich ein Highlight an das andere: das dörfliche Hinterland von Phuket, die atemberaubenden Karstklippen-Panoramen von Phang Nga und Krabi, Baden vor den Trauminseln der Andamanensee, buddhistische Tempel und Delikatessen der Thai-Küche. Auf unseren Fahrradtouren entdecken wir immer wieder Winkel, die den meisten Besuchern verborgen bleiben. Hier scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Mit Kajaks paddeln wir in die undurchdringlichen, seit Urzeiten besiedelten Mangrovenwälder. Das Motto der Reise lautet: Erholen, Entspannen und Genießen!

Preise und Leistungen

16 Tage
2655,00€

Reiseverlauf

1. Tag: Auf nach Thailand
Abflug in Richtung Phuket.
2. Tag: Willkommen in Phuket
Transfer zum Hotel. Nach dem Willkommensgespräch bleibt Zeit, um in die klaren Fluten des Ozeans zu tauchen. (3 Ü)
3. Tag: ca. 37 km, Phukets Norden
Transfer zum Tala-Strand, wo unsere erste Radtour beginnt. Kautschukplantagen, Palmen und kleine Dörfer säumen unseren Weg. Die Einheimischen winken uns Radlern überall fröhlich zu. Abwechslung bringen der Besuch des Gibbon-Rehabilitationsprojekts und der anschließende Spaziergang zum Bang-Pae-Wasserfall im tropischen Regenwald. Nach dem Mittagessen fahren wir weiter mit herrlichen Ausblicken auf die Traumstrände der Ostküste. Bevor wir mit dem Kleinbus zum Hotel zurückkehren, besuchen wir den interessanten Pra-Thong-Tempel. (F, M)
4. Tag: Zur freien Verfügung
Wir genießen den schönsten Strand der Insel und lassen die Seele baumeln! (F)
5. Tag: ca. 37 km, Andamanensee
Transfer zum Startpunkt unserer Radtour. Wir fahren über die Sarasin-Brücke und entlang der Andamanenküste des Indischen Ozeans. Der Weg führt vorbei an der kleinen Stadt Tai Muang, wo wir einen kleinen chinesischen Tempel besichtigen. Transfer zu unserem Hotel außerhalb von Phang Nga. (2 Ü/F, M, A)
6. Tag: Phang-Nga-Nationalpark
Per Boot entdecken wir die Phan-Nga-Bucht, die im Jahre 1981 zum Marine-Nationalpark erklärt wurde. Ein echtes Wunder der Natur! Entlang der Küstenlinie der Bucht finden sich Mangrovenwälder. Bizarre Kalksteinfelsen, teils von Kletterpflanzen und Büschen überzogen, ragen in den unterschiedlichsten Formen aus dem Meer. Oft findet man prähistorische Felszeichnungen. Wir besuchen die berühmte kleine Insel Koh Tapu, besser bekannt als "James Bond Island", und das im seichten Wasser der Phang-Nga-Bucht komplett auf Stelzen errichtete muslimische Dorf Panjee. (F, A)
7. Tag: ca. 42 km, Ao Nang
Unsere heutige Radtour bietet uns herrliche Blicke auf den umgebenden Regenwald. Sie ist auch die anstrengendste Etappe, bei der wir einige Bergabschnitte bewältigen. Ziel ist der Tempel Wat Bang Riang, der schönste Pagodentempel in Phang Nga mit Aussicht auf die gleichnamige Bucht und die umliegenden Berge. Der Weg zum Tempel wird von zwei mehrköpfigen Schlangen bewacht. Hauptblickfang bilden zwei imposante Statuen: eine mächtige, goldene Buddha-Statue und die Statue der als „Göttin des Mitgefühls" verehrten Guanyin. Weiterfahrt mit dem Bus nach Ao Nang. (5 Ü/F, M)
8. Tag: Kajaktour
Nach dem Frühstück Transfer zum Startpunkt unserer Kajaktour durch den beeindruckenden Mangrovenwald. Wir paddeln zur Pee-Hua-To-Höhle mit faszinierenden, prähistorischen Felszeichnungen. Nach dem Mittagessen Rückfahrt zum Hotel. (F, M)
9. Tag: ca. 38 km, Krabi
Wir radeln vom Hotel aus auf teilweise asphaltierten und nicht asphaltierten Nebenstraßen und Forstwegen nach Krabi. Im Schatten von Kautschukbäumen fahren wir auf unseren Rädern zum Tigerhöhlentempel, dem Wat-Tham-Sua-Tempel. Er ist als einer der drei wichtigsten buddhistischen Tempel des Südens von großer kultureller Bedeutung. Auf der Karstklippe darüber liegt ein Gipfelschrein mit großer Buddhastatue. Wer möchte, erklimmt den Berg über 1.237 Stufen und genießt die herrliche Aussicht auf Krabi, die Klippen und die Küste. Wer es lieber ein wenig einfacher hat, kann im hinteren Teil des Tempelkomplexes versteckt durch den Urwald zu Meditationshöhlen wandern. (F, M)
10. Tag: Insel-Schnorchel-Tour
Ein Tagesausflug mit einem traditionellen Longtailboot führt uns zu den tropischen Traumstränden der Halbinsel Railay und den exotischen Inseln vor der Küste. Unterwegs haben wir viel Zeit zum Schwimmen und Schnorcheln. (F, M)
11. Tag: ca. 43 km, Nai Sra
Heute radeln wir zum Dorf Nai Sra. Die Strecke ist umgeben von Kalksteinfelsen und hält tolle Ausblicke auf Dschungel, Ananas-, Ölpalmen- und Kautschukplantagen bereit. Die Tour endet an einem schönen, erfrischenden Süßwasserfluss mit Bademöglichkeit. Anschließend Fahrt zurück nach Ao Nang. (F, M)
12. - 14. Tag: Insel Koh Lanta
Die Fähre bringt uns nach Koh Lanta. Hier spannen wir die letzten beiden Tage aus und lassen die Seele an einem der schönsten Strände der Insel baumeln. Entspannung verspricht eine traditionelle thailändische Massage im Schatten am Strand (1 Std.). Wer es aktiver mag, kann an einem fakultativen Schnorchelausflug teilnehmen und mit dem Speedboot zur Insel Koh Rok fahren. Dort erwarten uns paradiesische Strände und die traumhafte Unterwasserwelt der Andamanensee. (3 Ü/ 3 x F).
15. Tag: Abschied nehmen
Transfer zum Flughafen Krabi und Rückflug. (F)
16. Tag: Willkommen zu Hause

Leistungen

  • Flug mit Thai Airways International in der Economyclass nach Phuket und zurück von Krabi
  • Transfers in Thailand
  • 13 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, Klimaanlage
  • 13 x Frühstück, 7 x Mittagessen
  • Wasserversorgung während der Radtouren
  • Programm wie beschrieben (5 geführte Radtouren)
  • Klimatisiertes Begleitfahrzeug
  • Gepäcktransport
  • Eintrittsgebühren laut Reiseverlauf
  • Kajaktour an Tag 8
  • Schnorchelausflug mit dem Boot an Tag 10
  • 1 Stunde Thai-Massage in Koh Lanta
  • Radmiete (24-Gang-Mountainbike) an den Tagen 3, 5, 7, 9 und 11
  • Deutschsprachige Wikinger-Reiseleitung und zusätzlich thailändischer Führer

Informationen zur Radreise

Die 5 geführten einfachen Radtouren zwischen 37 und 43 Kilometern Länge führen über weitgehend ebene, meist asphaltierte Nebenstraßen und teilweise über nicht asphaltierte Forstwege, nur selten wird es hügelig. Unser Begleitfahrzeug ist immer in der Nähe. Unser Radtourenführer überrascht uns zwischendurch mit Erfrischungen und kleinen Köstlichkeiten der Region.

Veranstalter der Radreise

Wikinger Reisen