Radwanderreise Radwanderreise
individuelle Reise

Radfahren ohne Gepäck - die NaturGenussRoute im Aller-Leine-Tal

Ein Reiseangebot von Tourismusregion Aller-Leine-Tal

Radwege entlang von Flüssen haben ihre ganz besonderen Reize. Und wenn man dann noch ganz entspannt ohne Gepäck radeln kann, ist es umso schöner. Wer ganz unbeschwert radeln möchte, schwingt sich einfach auf den Sattel. Um das Gepäck kümmern wir uns – bei derNaturGenuss-Route. Unterwegs haben Sie Zeit und Muße um Interessantes zu entdecken, z. B. kleine Dorfkirchen, historische Fachwerkhäuser und gemütliche Hof-Cafés. Eine willkommene Unterbrechung der Radtour könnte eine Paddeltour sein, denn so lassen sich die Schönheiten der Region aus einer anderen Perspektive erleben. Auch einen Besuch im Serengeti-Park Hodenhagen oder im Weltvogelpark Walsrode planen wir gerne für Sie ein. Tagestouren: ca. 30 - 40 km.

Preise und Leistungen

3 Ü/F im DZ im Hotel, pro Person
ab 239 €
Kinderermäßigung
auf Anfrage

Reiseverlauf

Alle Tagestouren: zwischen 30 - 40 km

1. Tag Anreise – Willkommen im Aller-Leine-Tal

Nach einer gemütlichen Anreise erwartet Sie Ihr Starthotel (***S). Schauen Sie sich in Ruhe um, nutzen Sie die Angebote des Hotels oder brechen Sie auf zu einer Schnupperrundtour am südlichsten Zipfel der Lüneburger Heide.

2. Tag Auf den Spuren der Welfendynastie und vergangener Zeiten

Schwarmstedt – Ahlden (Aller) – Rethem (Aller)
Der Leine-Heide-Radweg führt Sie auf dem ersten Stück durch den staatlich anerkannten Erholungsort Schwarmstedt. Hier erlauben eine alte Dorfschule und eine Museum mit historischen Spieluhren Einblicke in fast vergessene Zeiten. Weiter geht es auf dem Premiumweg Aller-Radweg, entlang der Flusslandschaft mit ihren alten Mühlen und Herrschaftssitzen. Wussten Sie, dass im Schloss Ahlden viele Jahre lang die Mutter des ersten deutschen Königs auf Englands Thron lebte?

3. Tag  Rechts der Aller durch die Natur        

Rethem (Aller) – Hodenhagen
Der Ort Rethem hält seine über 650 Jahre währende Tradition aufrecht. Ein beeindruckendes Zeugnis ist das moderne Veranstaltungszentrum des Burghofs, das auf den alten Mauern errichtet worden ist. Bevor Sie der Nebenstrecke des Aller-Radwegs folgen, sollten Sie einmal den 10 Stationen umfassenden Naturlehrpfad besuchen. Weiter auf der Strecke warten so manche Überraschungen, wie z.b. eine der ältesten Kirchen Norddeutschlands. Auch die Störche treten in den Sommermonaten in der Marschlandschaft häufig auf und sind direkt zu beobachten. Ein gelungener Ausklang des Tages lässt sich am Strandcafé an der historischen Brinkanlage in Hodenhagen genießen. Schon viele Gäste haben von den atemberaubenden Sonnenuntergängen geschwärmt

4. Tag Über die Schleusen wieder in den Süden

Hodenhagen – Schwarmstedt
Im Mittelpunkt des Aller-Leine-Tals liegt Hodenhagen, wo insbesondere der weltweit bekannte Serengeti-Park ein absolutes Highlight darstellt. Wenn Sie wilde Tiere in freier Wildbahn sehen möchten, organisieren wir gerne einen Besuch für Sie. 
Wer es etwas ruhiger angehen möchte, sollte das kleine Angelmuseum besichtigen, in dem Exponate rund um Ruten, Köder und Fachliteratur von 1850 bis 1965 ausgestellt sind. 
Das Ziel auf dieser letzten Etappe lautet Schwarmstedt. Zuvor radeln Sie entlang der Aller und überqueren dabei den Fluss über die Schleusenanlagen, die noch heute wichtig für die Sportbootschifffahrt sind. Des Öfteren werden Sie hier auch Paddlern und Kanuten begegnen, die Ihnen am letzten Genusstag freundlich zum Abschied winken. 

Leistungen

  • Für 3 Tage Karten- und Informationsmaterial für Ihre individuelle Radtour von Ort zu Ort.
  • 3 Übernachtungen/Frühstück im Hotel
  • Gepäcktransfer
  • Individuelle Beratung
  • Radlerüberraschung

Informationen zur Radreise

Streckencharakteristik 
Leichtes Genussradeln - alle Routen sind überwiegend eben und verlaufen auf meist asphaltierten oder planierten Radwegen, vereinzelt auch auf Wirtschaftswegen. Die Streckenführung und –beschilderung richtet sich nach ADFC-Kriterien.

Der einzige Premium-Radweg der Lüneburger Heide, der Aller-Radweg, bietet beste Aussichten für ein unbeschwertes Erfahren der Region. Vor ein paar Jahren noch als Geheimtipp weiter gegeben, ist der Aller-Radweg mittlerweile eine der beliebtesten Strecke in Norddeutschland. Der Weg folgt dem namensgebenden Fluss und verbindet auf insgesamt 328 KM den Elbe- mit dem Weserradweg – eine hervorragende Möglichkeit Niedersachsen zu erfahren.

Hotels
Die Unterbringung erfolgt in guten und gepflegten 3- und 4-Sterne-Hotels. Alle Zimmer sind mit Dusche/WC oder Bad/WC ausgestattet.

Bahnanreise
Die Region ist durch den regelmäßig verkehrenden „Heidesprinter“ mit Hamburg, Soltau und Hannover verbunden. Eine Fahrradmitnahme ist möglich. 
 

Veranstalter der Radreise

Tourismusregion Aller-Leine-Tal in der südlichen Lüneburger Heide