Radwanderreise Radwanderreise, E-Bike-Reise E-Bike-Reise
geführte Reise

Im Herzen Spaniens - Madrid, Toledo und die Extremadura

Ein Reiseangebot von Die Landpartie Radeln und Reisen GmbH

Tauchen Sie mit uns ein in die Seele Spaniens, wo einst Don Quijote um seine große Liebe kämpfte. Zwischen Madrid und der portugiesischen Grenze erstreckt sich eine der unberührtesten Regionen des Landes. Einsame Naturlandschaften mit bewaldeten Bergketten und atemberaubenden Schluchten, mittelalterliche Burgen und traditionsreiche Städte erwarten uns. Der Nationalpark Monfragüe, ein Paradies für Greifvögel, die UNESCO-Weltkulturerbestädte Ávila, Cáceres und Toledo sowie der „Jamón de Bellota“, köstlicher Schinken vom iberischen Eichelschwein, machen den Zauber dieses Landstrichs zwischen Kastilien-La Mancha und Extremadura unvergessen.

Preise und Leistungen

Pro Person im DZ
ab € 2495,-
Anreisepaket
€ 285,-
Zusatzübernachtung Madrid und Toledo
Auf Anfrage

Reiseverlauf

1. Tag: Madrid - leidenschaftlich spanisch
Gäste mit gebuchtem Anreisepaket landen am Nachmittag in Madrid, Spaniens pulsierender Hauptstadt. Sie verbindet elegante Boulevards mit großen, gepflegten Parkanlagen, quirligen Einkaufsstraßen und der imposanten Plaza Mayor mit ihren Säulengängen. Wir erleben diese weltoffene Metropole auf einem geführten Spaziergang. Dieser endet in den Markthallen des Mercado San Miguel, wo wir bei einem typischen Tapas-Abendessen kulinarische Vielfalt in zwangloser Atmosphäre genießen.

2. Tag: Pedraza - Segovia ca. 55 km
Der Tag startet mit einem Bustransfer ins mittelalterliche Dorf Pedraza, das seit 1951 den Titel „Nationales Kulturgut” trägt. Hier übernehmen wir unsere E-Bikes und erreichen über ausgesuchte Wege unser nächstes Tages- und Übernachtungsziel Segovia. Historische Gassen und stimmungsvolle Plätze laden zu einem Abendbummel ein.

3. Tag: Segovia - Ávila ca. 59 km
Nach dem Frühstück wartet die Kathedrale von Segovia mit Turmbesteigung und schönstem Ausblick der Stadt auf uns. Ein Transfer bringt uns von El Espinar nach Ávila, seit 1985 UNESCO-Weltkulturerbe. Zusammen mit Toledo und Segovia gehört die Stadt zu den drei historischen Zentren in der Umgebung der spanischen Hauptstadt. Beeindruckend ist die Stadtmauer mit ihren mächtigen Rundtürmen.

4. Tag: Von den Höhen der Sierra de Gredos ca. 40 km
Morgens lockt die gotische Kathedrale von Ávila zu einem Besuch. Nach einem Transfer rollen die Räder talwärts mit wunderbarem Blick zu einem weiteren Höhepunkt: den Cuevas del Águila. Diese mächtige Tropfsteinhöhle mit ihren markanten Formationen reicht 50 Meter tief in die Erde. Am Abend genießen wir den Aufenthalt im historischen Parador de Oropesa.

5. Tag: Oreposa - Parque de Monfragüe ca. 40 km
Den Parador umgibt eine beeindruckende Festungsanlage. Diese erkunden wir am Morgen auf einem Rundgang. Danach geht es mit einem Transfer zum Nationalpark de Monfragüe. In diesem gut geschützten Vogelparadies radeln und beobachten wir an eindrucksvollen Felsen die größte Ansammlung von Gänsegeier-Nestern. Schwarzstörche, Kaiser-, Habichts- und sogar Steinadler oder Schmutzgeier ziehen über uns ihre Kreise. Wir genießen unser Picknick inmitten dieses Naturreichtums. Am Nachmittag besuchen wir die Höhlenmalereien „Pinturas Rupestres“, bevor wir zum Hotel im Gebiet Monfragüe weiterfahren.

6. Tag: Bootsfahrt auf dem Tejo und Cáceres ca. 23 km
Heute radeln wir zum Tejo und entdecken auf einer exklusiven Bootsfahrt das wunderbare Tejo-Tal unter naturkundlicher Führung. Am Nachmittag erreichen wir Cáceres. Die sehenswerte Altstadt, UNESCO-Weltkulturerbe, erleben wir auf einem geführten Stadtspaziergang am frühen Abend. Wir bleiben für zwei Nächte in Cáceres.

7. Tag: Cáceres - Rundtour zu Einsiedelei ca. 35 km
Vom Startpunkt Torrequemada aus machen wir uns auf den Weg zu einer kleinen Einsiedlerkirche, die extra für uns zur Besichtigung geöffnet wird. Über ruhige Straßen, kleine Eselsbrücken sowie offene Kuhweiden gelangen wir nach Montánchez, bekannt für den Weideschinken vom iberischen Schwein aus Extremadura, den wir natürlich verkosten.

8. Tag: Trujillo und Guadalupe ca. 35 km
Tief ins Mittelalter tauchen wir heute Vormittag per Transfer in Trujillo ein, der Geburtsstadt Francisco Pizarros, Eroberer des Inkareiches. Nach einem Besuch des Vogel- und Naturschutzgebietes am Stausee Embalses de Sierra Brava lernen wir den Via Verde kennen, einen Fahrradweg auf einem ehemaligen Bahndamm. Von Logrosán aus bringt uns der Bus nach Guadalupe zur Besichtigung des berühmten Klosters und Wallfahrtsortes, der auch zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Übernachtung in Guadalupe.

9. Tag: Guadalupe - Toledo ca. 38 km
Per Bus geht es zum Via Verde, einer ehemaligen Bahntrasse. Dort führt uns der grandios geführte ebene Radweg durch die einmalige Gebirgslandschaft von El Campillo de la Jara bis nach Calera y Chozas. Am Abend erwartet uns die dritte mittelalterliche Metropole rund um Madrid: Toledo. Wir übernachten hoch über der Stadt in wunderbarer Lage im Parador von Toledo, wo wir den einmaligen Blick auf die UNESCO-Welterbestadt genießen.

10. Tag: Abreise
Am Morgen endet die erlebnisreiche Reise mit einer geführten Tour durch Toledo und dem Transfer zum Flughafen. Eine Verlängerung in Toledo und Madrid ist möglich.

Leistungen

  • Alle Übernachtungen in Hotels der guten Mittelklasse und Komforthotels (Dusche oder Bad / WC)
  • Bei Buchung eines Einzelzimmers reservieren wir, wenn nicht anders ausgeschrieben, ein Doppelzimmer zur Alleinnutzung.
  • Umfangreiches Frühstück
  • Ausgewählte, dreigängige Abendmenüs
  • Landpartie-E-Bike und technischer Service
  • Praktische Landpartie-Fahrradtasche für das Tagesgepäck
  • Sämtliche Eintritte und Führungen
  • Sämtliche Transfers per Bahn, Bus, Schiff oder Taxi (ausgenommen Transfers vom/zum Flughafen bei selbstorganisierter Anreise. Diese Transfers sind Teil des Anreisepaketes)
  • Qualifizierte, ortskundige Landpartie-Reiseleitung per E-Bike
  • Zweiter Reiseleiter als Fahrer des Landpartie-Begleitfahrzeugs
  • Gepäcktransport und -service
  • Sämtlicher Service und Leistungen der Reiseleiter (z.B. Picknickvorbereitung)
  • Anfallende Kurtaxen und Bettensteuern
  • Hafen- und Flughafengebühren im Rahmen des gebuchten Anreisepaketes und auf der Reise
  • Teilnehmerzahl: mind. 8, max. 18 Gäste
    (wird die Teilnehmerzahl nicht erreicht, kann der Veranstalter bis 42 Tage vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten)

 

Informationen zur Radreise

Freude am E-Bike Fahren und an der Bewegung an frischer Luft ist die wichtigste Voraussetzung für eine vergnügliche Landpartie. Gemütlich und aktiv die Landschaft und die Natur genießen und dabei unvergessliche Begegnungen, herzliche Gastlichkeit und kompromisslosen Service genießen - das steht im Mittelpunkt unserer E-Bike Reisen. 

Veranstalter der Radreise

Die Landpartie