,
individuelle Reise

Elsass - Radeln mit Genuss

Ein Reiseangebot von Wikinger Reisen GmbH

Im Kulturland Elsass dreht sich alles um den guten Geschmack: herzhaftes Essen, hochwertige Weine, die liebliche und abwechslungsreiche Landschaft und die gemütliche Lebensart. Auf Ihrer Radreise zwischen Rhein und Vogesen streifen Sie die kulturellen Höhepunkte des Mittel- und Südelsass: Gotische und Romanische Kirchen, die Kunststadt Colmar, Fachwerkdörfer mit bunten Geranienbalkonen und Riquewihr, die Perle der Weinstraße. In den elsässischen Gasthäusern steht natürlich der berühmte Flammkuchen auf der Speisekarte und viele Weinstuben laden zur Weinprobe ein, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

Preise und Leistungen

7 Tage
ab 578,00€

Reiseverlauf

1. Tag, 06.04.19: Bienvenue à Strasbourg!
Anreise nach Straßburg. Bummeln Sie durch die verwinkelten Gassen der Altstadt mit ihrem mittelalterlichen Fachwerk und besuchen Sie das Münster.

2. Tag, 07.04.19: ca. 25 – 55 km, Raum Sélestat
An Ihrem ersten Radtag verlassen Sie Straßburg auf dem Radweg entlang des Rhein-Rhône-Kanals in südlicher Richtung. Durch die flache Moorebene des elsässischen Rieds mit einer vielfältigen Flora und Fauna, erreichen Sie schließlich Osthouse (25 km)/ Sélestat (55 km, Kat. A) oder Huttenheim/ Sermersheim (35 km, Kat. B).

3. Tag, 08.04.19: ca. 38 – 68 km, Colmar
In Ebersmunster wartet die wohl schönste Barockkiche des Elsass mit der berühmten Silbermann-Orgel auf Ihren Besuch. Nach Sélestat fahren Sie durch weitere kleine Rieddörfer und ab Marckolsheim weiter entlang des Rhein-Rhône-Kanals und stoppen erst in der bedeutenden Kunststadt Colmar mit dem berühmten Isenheimer Altar von Matthias Grünewald. In der Altstadt werden Sie das Gefühl verspüren, Teil einer lebensgroßen Postkarte zu sein. Die buntbemalten Fachwerkhäuser der Altstadt, viele Blumen und traditionelle Gasthäuser vermitteln das klassische Bild des Elsass.

4. Tag, 09.04.19: ca. 33 km, Guebwiller
Durch die abwechslungsreiche Landschaft der Vogesenausläufer mit Wiesen und Wäldern führt Ihr Weg über Radwege und kleine Straßen in den Weinbauort Guebwiller.

5. Tag, 10.04.19: ca. 46 km, Raum Riquewhir
Die typisch elsässischen Städtchen Eguisheim, Turckheim und Kaysersberg gehören zu den bekanntesten Dörfern der Weinstraße und locken mit vielen Fotomotiven - so hat Eguisheim für seinen üppigen Blumenschmuck schon zahlreiche Preise gewonnen. Sie übernachten in Riquewihr, Kaysersberg oder Ribeauvillé. 3 Typische Weindörfer mit einem unversehrten Stadtbild aus dem 16. Jahrhundert, die zu den schönsten Dörfern Frankreichs gehören.

6. Tag, 11.04.19: ca. 49 km, Raum Obernai
Über die Weingüter fahren Sie weiter in die altertümliche Stadt Andlau. Entlang der besten Weinlagen des Elsass erreichen Sie die kleine Winzerstadt Obernai. Sie übernachten in Obernai oder Barr.

7. Tag, 12.04.19: ca. 37 km, Straßburg
Das charmante Winzerstädtchen Rosheim beeindruckt mit der St. Pierre et Paul Kirche aus dem 12. Jahrhundert. Entlang des Bruch-Kanals genießen Sie die letzten Kilometer im Radsattel und erreichen mit Straßburg wieder den Startpunkt Ihrer Reise. Edle Geschäfte verlocken zum Shopping, aber vielleicht ziehen Sie ein Glas Riesling in einer Weinstube vor. Rückreise oder Verlängerung in Straßburg.

Leistungen

  • 6 Übernachtungen in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC in Hotels der gebuchten Kategorie
  • Frühstück
  • Gepäcktransport
  • Detaillierte Karten und Routenbeschreibungen
  • Assistenz-Hotline

Informationen zur Radreise

Auf Ihrer Reise durch das Elsass radeln Sie auf zumeist verkehrsarmen Strecken und Fahrradwegen mit überwiegend ebenen Charakter. In den Weinbergen ist das Gelände naturgemäß hügelig mit gelegentlich kleineren, meist sanften Anstiegen und Abfahrten.

Sie können Tourenräder mit 7 Gängen oder Trekkingräder mit 21 Gängen inkl. Kartenhalter und Gepäcktaschen leihen. Alternativ können Sie Elektroräder mieten. GPS-Routentracks auf Anfrage verfügbar.

Veranstalter der Radreise

Wikinger Reisen