Radwanderreise Radwanderreise
geführte Reise

Elbträume - Radtour von Prag nach Dresden

Ein Reiseangebot von in naTOURa Reisen

Ihre 8tägige geführte Radreise beginnt in der goldenen Stadt Prag und endet in Dresden – dem Florenz an der Elbe. Nach ausführlicher Besichtigung steigen Sie auf’s Rad und folgen dem Lauf der Elbe bis nach Dresden. Sie fahren vorbei an fruchtbaren Wiesen und Föhrenwäldern und durch historische Städte durch das Böhmische Elbland. Im mittleren Abschnitt ist die Strecke immer wieder von Weinbergen und Schlössern gesäumt. Über das Böhmische Mittelgebirge gelangen Sie in die Böhmische Schweiz und weiter in die Sächsische Schweiz und das Elbsandstein-Gebirge mit einer beeindruckenden Felslandschaft rechts und links des Weges.

Preise und Leistungen

30.06. - 07.07.2018
Reisepreis pro Person 910 EUR
28.07. - 04.08.2018
Reisepreis pro Person 910 EUR
25.08. - 01.09.2018
Reisepreis pro Person 910 EUR

Reiseverlauf

1. Tag – Anreisen nach Prag
In Prag erwarten wir Sie gegen Abend. Sie können die Entfernung Deutschland-Prag bei selbstständiger Anreise innerhalb eines Tages zurücklegen. Um 17 Uhr Treffen mit dem Reiseleiter. Abends Zeit zum Kennenlernen und erste Informationen zu Ihrer Reise.

2. Tag – Prag, das muss man gesehen haben
Ein Tag in Prag ist ein absoluter Muss, nicht nur wegen den verwinkelten Gassen der Altstadt oder der Mala Strana mit ihrem Charme, das scheinbar harmonische Nebeneinander von Palais und Bürgerhäusern, die eine romantische Sehnsucht befördern. Es gibt nur wenige Orte, an denen sich auf so engem Raum steingewordene Geschichte in einer derartigen Vielfalt präsentiert. Schriftsteller Franz Grillparzer hatte eine Erklärung: "Es ist hier etwas, das an Venedig erinnert: das Fortlebende nämlich, das Altertümliche zwischen und neben dem Neuen". Und in der Tat: Es gibt nur wenige Orte, an denen sich auf so engem Raum steingewordene Geschichte in einer derartigen Vielfalt präsentiert. Nach dem Frühstück geführte Stadtbesichtigung (ca. 3 Stunden). Anschließend bleibt Zeit, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden.

3. Tag – wo Elbe und Moldau sich küssen
Dem Flusslauf folgend fahren wir durch das flache Becken nach Nordwesten zur Stadt Melnik. Sie fahren am Fluss entlang bis zu der alten Stadt Melnik, welche hübsch auf einer zum Fluss hin abfallenden Anhöhe gelegen ist. Von der kleinen hoch gelegenen Promenade aus sehen wir, wie die Flüsse Elbe und Moldau Freundschaft miteinander schließen. Das Renaissance-Schloss ist eines der Wahrzeichen der Region und thront auf einem Hügel über dem Zusammenfluss von Elbe und Moldau. Auf dem Hügel wird der nördlichste Wein Tschechiens angebaut. Sie besichtigen das Schloss und nehmen anschließend an einer Weinprobe teil. Abends lohnt der Besuch einer der zahlreichen Weinstuben
Radstrecke ca. 55 km

4. Tag – malerische Bürgerhäuser in Litomerice
Weiter folgen wir dem Flusslauf auf einer einfachen Strecke und gelangen zunächst nach Roudnice. Roudnice nad Labem/Raudnitz an der Elbe, eine der ältestens tschechischen Städte, liegt am linken Ufer der Elbe. Ganz in der Nähe liegt der  456m hohen Berges Rip, um den sich die Legende des Urvaters Cech rankt. Weiter geht es  am Fluss entlang bis nach Terezin/Thersienstadt. Die alte Festung aus dem 18. Jhr. Ist heute zugleich Baudenkmal und Gedenkstätte an das Ghetto Theresienstadt. Danach sind es nur noch wenige Kilometer bis zur alten Königsstadt Litomerice am Zusammenfluss von Eger und Elbe. Die farbenfrohen gotischen, Renaissance- und Barockbauten direkt im Stadtzentrum bezaubern und werden von der größtenteils erhalten gotischen Stadtbefestigungsanlage umrahmt.
Radstrecke ca. 55 km

5. Tag – Abschied von Tschechien
Die hier schon recht breite Elbe knickt nun nach Norden ab, wo sie sich vor Millionen von Jahren einen Durchbruch durch die Bergmassen geschaffen hat. Unmittelbar am Fluss befinden wir uns in der Ebene, sehr geeignet für unsere Radtour. Unterwegs fahren wir vorbei an der Burg Schreckenstein, die majestätisch auf einem schwarzen Felsen aus der Elbe etwa 100 Meter emporragt. Wer möchte erklimmt den Felsen und genießt die herrliche Aussicht. So erreichen wir durch das Tal der Elbe die Stadt Decin, die letzte am Fluss gelegene tschechische Stadt. Auf einem Felsvorsprung über dem Zusammenfluss von Elbe und Ploucnice/Polzen liegt das Schloss Decin, eines der bedeutendsten historischen Baudenkmäler Nordböhmens. Dank umfangreicher Renovierungsarbeiten erstrahlt das Schloss heute wieder in seinem alten Glanz. Gehen Sie durch den Innenhof, schauen Sie in die Pferdeställe und die Kellergewölbe und lassen Sie sich von dem Rosengarten verzaubern.
Radstrecke ca. 53 km  

6. Tag – von der böhmischen zur sächsischen Schweiz
Den hohen Erhebungen auf beiden Seiten des Flusses zum Trotz fahren wir auf einem ebenen Radweg. Wir kommen zur Grenze, können jedoch kurz darauf noch immer mit einer kleinen Fähre zurück nach Tschechien: Wir besuchen dort den kleinen Grenzort Hrensko, wo ein buntes Treiben herrscht! Das malerische Fachwerkstädtchen ist das Eingangstor zur Böhmischen Schweiz. Nach weiteren 9 km kommen Sie dann nach Bad Schandau, dem Kurort auf der deutschen Seite der Elbe. Die Elbe führt Sie durch bizarre Felslandschaften entlang der Festung Königstein, wo Sie den wunderschönen Blick ins Elbtal genießen können. Unser heutige Ziel ist Pirna, eine mittelalterliche Stadt die in die Landschaft des Dresdner Elbtals eingebettet liegt. Die aufwändig sanierten und kunstvoll verzierten Bürgerhäuser laden zu einem Bummel durch die gepflasterten Gassen ein.
Radstrecke ca. 46 km  

7. Tag – Dresden, die Schöne an der Elbe
Auf dem Weg nach Dresden besuchen wir das Schloss Pillnitz. Die Schlossanlage ist ein hervorragendes Beispiel für die Chinamode des 18. Jahrhunderts. Wir folgen dem Lauf der Elbe und  erreichen die Stadt Dresden. Eine Stadt mit fast mediterraner Atmosphäre. Dank seiner Kunstsammlungen und Architektur wird Dresden auch das Florenz des Nordens genannt. Der Theaterplatz gilt als einer der schönsten Marktplätze Deutschlands. Barocke Altstadt, malerische Elbhänge, Gründerzeitviertel, Gartenstadt und Kulturmetropole – all das ist Dresden heute. Nachmittags Bummeln durch die Altstadt.
Radstrecke ca. 30 km  

8. Tag - Ende der Reise
Nach dem Frühstück endet Ihre Reise.    

Leistungen

  • 7 Übernachtungen in 3-/4-Sterne Hotels
  • 7 Halbpension (Frühstück und warmes Abendessen) / 1. Leistung Abendessen am 1. Tag, letzte Leistung Frühstück am 8. Tag
  • während der Radtage Erfrischungsstopp mit frischem Obst und Wasser
  • Gepäcktransport von Hotel zu Hotel
  • Begleitbus während der gesamten Tour
  • Stadtführung in Prag
  • Eintritt Schloss in Melnik mit Weinprobe, Schloss in Decin, Pilnitz
  • Deutschsprachige Reiseleitung ab Prag bis Dresden
  • Kartenmaterial
  • Teilnehmer/innen: min. 5 / max. 20

Reiseleistungen (zubuchbar):

  • Einzelzimmer-Zuschlag: 110 €
  • Leihrad (7- oder 21-Gang-Schaltung) mit Packtasche für das Tagesgepäck) ab dem 2. Tag bis zum 7.Tag: 55 €
  • e-Bike: 140 €

Informationen zur Radreise

Anreise
Individuelle Anreise nach Prag und ab Dresden

Aktivitäten
5 Radtouren mit Tagesetappen zwischen 30 und 55 km. Die Fahrradtouren verlaufen teils parallel zum Wasser und teils etwas weiter entfernt vom großen Strom. Kennzeichnend sind die flachen Touren dieser Radtour, bemerkenswert in einem Land, in dem sich normalerweise die Hügel aneinander reihen. Sie fahren über ruhige Nebenstraßen, Radwege,  Feld- und Uferwege.

Übernachtung
Sie übernachten in 3-/4-Sterne Hotels

Veranstalter der Radreise