Radwanderreise Radwanderreise
geführte Reise

Chile/Argentinien: Andenquerung im Norden Patagoniens

Ein Reiseangebot von Wikinger Reisen GmbH

Der Norden von Patagonien birgt nicht nur hohe Berge, aktive Vulkane und scheinbar dem Jurassic Park entsprungene Urwälder, sondern auch liebliche Weinbaugebiete, glitzernde Seenlandschaften und vor allem endlos viele Radtouren in einem bisher unbekannten Landstrich. Entlang der Pazifikküste mit ihrer tosenden Brandung und brüllenden Seelöwen auf felsigen Inseln führt uns die Panamericana ins Grenzgebiet von Chile und Argentinien. Hier queren wir die Anden mit dem Rad und erreichen die unendlich scheinende Weite der argentinischen Pampa.

Preise und Leistungen

19 Tage
ab 4555,00€

Reiseverlauf

1. Tag: Abflug nach Chile
2. Tag: Talca
Ankunft in Santiago de Chile und Transfer (ca. 250 km) nach Talca. (1 Ü in Talca)
3. Tag: ca. 36 km, Pazifik
Transfer (ca. 260 km) an die Pazifikküste bei Constitución und Radtour mit Blick auf den Ozean. (1 Ü/F in Curanipe)
4. Tag: ca. 31 km, Weinregion
Wir radeln entlang der Küste und bleiben über Nacht auf einem Weingut im Valle Central. Transfer: ca. 195 km. (1 Ü/F in Chillán)
5. Tag: ca. 31 km, Vulkane
Transfer (ca. 290 km) über die Panamericana. Radtour durch die Vulkanregion auf Asphaltwegen. (2 Ü/F bei Curacautín)
6. Tag: ca. 16 km, Conguillio-NP
Wir queren mit dem Fahrrad den Nationalpark Conguillio, eine Landschaft wie aus der Jurazeit. Transfer: ca. 120 km. (F)
7. Tag: ca. 48 km, Andenquerung
Die steile Strecke hoch sollten wir uns im Fahrzeug gönnen, spätestens am Pass steigen wir auf die Räder und fahren bergab in das Gebiet der Mapuche-Indianer von Villa Pehuenia. Transfer: ca. 57 km. (2 Ü/F in Villa Pehuenia)
8. Tag: ca. 42 km, Seenrundfahrt
Eine Piste führt uns heute um den Moquehue-See. Transfer: ca. 15 km. (F)
9. Tag: ca. 40 km, Araukarienwälder
Die Araukarien gab es schon zu Zeiten der Dinosaurier, sie haben sich in ihrem Wuchs bis heute kaum verändert. Sehr schöne Radstrecke bis Las Lajas. Transfer: ca. 270 km. (1 Ü/F in Las Lajas)
10. Tag: ca. 60 km, Vulkan Copahue
Der Vulkan Copahue (2.997 m über NN) mit seinen Thermalquellen liegt an der chilenischen Grenze. In dieser beeindruckenden Landschaft radeln wir heute zu unserem Übernachtungsort am Lago Caviahue. Transfer: ca. 70 km. (2 Ü/F in Caviahue)
11. Tag: ca. 33 km, Mapuche-Land
Noch heute siedeln die Mapuche-Indianer in der urwüchsigen Naturlandschaft Nordpatagoniens. Diese erkunden wir auf unseren Rädern auf holprigen Wegen und daher teilweise schiebend. (F)
12. Tag: ca. 26 km, Domuyo
In Sichtweite des höchsten Berges Patagoniens, den 4.710 m hohen Domuyo, erreichen wir die Flamingolagune Tromen auf 2.100 m. Mit Blick auf die argentinische Pampa radeln wir zu einem kleinen Ort im „Nirgendwo“. Transfer: ca. 385 km. (1 Ü/F in Barrancas)
13. Tag: Versteinerter Wald
Besuch des versteinerten Waldes und des Fossilientals von Manqui Malal. Transfer: ca. 230 km. (2 Ü/F in Malargüe)
14. Tag: ca. 45 km, Malacara
Was passiert, wenn glühendes Magma auf Wasser trifft? Wer es nicht so genau weiß, kann es auf der heutigen Radtour erfahren. Alternativ kann ein rustikales Essen im ehemaligen Banditenversteck der berüchtigten Pincheira-Familie organisiert werden. Transfer: ca. 45 km. (F)
15. Tag: ca. 18 km, Grenzfluss
Transfer (ca. 110 km) zum Oberlauf des Rio Grande, nördliche Grenze zu Patagonien. Auf einer Piste erreichen wir die heißen Quellen von Cajón Grande am Fuße des Grenzberges Campanario. (1 Ü/F in Hütten)
16. Tag: ca. 42 km, Chile
Auf Asphaltstraßen radeln wir meist bergab zurück nach Chile. Transfer: ca. 270 km. (2 Ü/F in Talca)
17. Tag: Zur freien Verfügung...
... und Entspannen am Pool. (F)
18. Tag: Rückreise
Transfer (ca. 250 km) zum Flughafen und Rückflug. (F)
19. Tag: Ankunft in Deutschland

Leistungen

  • Flug mit Air France, Iberia oder LAN Airlines in der Economyclass nach Santiago de Chile und zurück
  • Transfers in Chile und Argentinien im Kleinbus, Flughafentransfer im Zug oder Kleinbus
  • 16 Übernachtungen in einfachen Hotels oder Hütten, davon 8-mal im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, 7-mal im 2- bis 4-Bettzimmer und 1-mal im Mehrbettzimmer
  • 16 x Frühstück
  • Programm wie beschrieben (13 geführte Radtouren)
  • Begleitfahrzeug
  • Gepäcktransport
  • Eintrittsgebühren Nationalpark Coguillio, Reservat Caviahue, Reservat Tromen, Manqui Malal, Cuevas Pincheira
  • Radmiete (27-Gang-Mountainbike)
  • Deutschsprachige Wikinger-Reiseleitung durch Silke Möckel

Informationen zur Radreise

Die insgesamt 13 anspruchsvollen Radtouren zwischen 16 und 60 km Länge führen abwechselnd auf Asphalt und Pisten. Gefolgt von unserem Fahrzeug mit Radanhänger bestimmt jeder selbst sein Tageslimit. Sportliche Radfahrer radeln die Anden hoch (200 bis 600 Höhenmeter), gemütliche Fahrer genießen die Ebenen oder Abfahrten. Die gefahrenen Tageskilometer können stark variieren, da sie Wind und Wetter abhängig sind.

Veranstalter der Radreise

Wikinger Reisen